Karin Buchholz

Synchronsprecherin | Schauspielerin

Vita

Mit 7 Jahren stand Karin Buchholz mit dem Kinderballett zum ersten Mal auf der Bühne des Friedrichstadtpalastes. Ihre tänzerischen Fähigkeiten vertiefte sie bei der berühmten Ballettmeisterin Tatjana Gsovsky. Später entschied sie sich für die Schauspielerei und machte ihre Ausbildung bei Tamara Stiebner und der privaten Schauspiellehrerin Else Bongers in Berlin. Es folgten Theater-Engagements und viele Theatertourneen. Ende der 1960er spielte sie vorwiegend in Fernsehproduktionen mit. Anfang der 1970er Jahre zog es auch Karin Buchholz in die Synchronateliers der Republik, wo sie verschiedenen Schauspielerinnen ihre Stimme lieh. Seit 1995 ist sie die Feststimme von Sigourney Weaver, Hellen Mirren und Jamie Lee Curties. Mittlerweile ist sie in vielen Tätigkeitsbereichen beschäftigt, vor allem als Sprecherin. So ist sie in TV, Funk und Werbung zu hören, sie spricht Dokumentationen, Moderationen, PC-Spiele und Hörspiele.